Impressum

Kontakt
Für die Öffentlichkeitsarbeit ist Kommandant HBI Michael Haslwanter verantwortlich. Er wird dabei von HV Sebastian Föger unterstützt.

E-Mail-Kontakt

Impressum
Webdesign: Laurin Ostermann, Michael Haslwanter
Techn. Betreuung: Laurin Ostermann
Webmaster: Michael Haslwanter

Herausgeber

  • Freiwillige Feuerwehr Silz
  • Schlossergasse 28, 6424 Silz
  • +43 5263 6213
Bilddarstellungen, Information der Öffentlichkeit

Die genehmigungsloseVerwendung von Bildern, die sich auf der Homepage der Feuerwehr Silz befinden, ist untersagt! Ihre Bild(rechte)anfragen richten Sie bitte an den Webmaster.

An dieser Stelle sei grundsätzlich darauf aufmerksam gemacht, dass rechtlich kein zwingender Grund besteht, eine Veröffentlichung von Einsatzfotos und Einsatzberichten zu unterlassen. Das MedienG erlaubt die Veröffentlichung von Bildern und die Berichterstattung zur Information der Öffentlichkeit - allerdings unter strikter Wahrung der Persönlichkeitsrechte der oder des Betroffenen (nach § 78 Abs. 1 UrhG in Verbindung mit § 16 ABGB sowie § 43 ABGB in Verbindung mit § 16 ABGB) sowie unter der Beachtung des Schutzes des höchstpersönlichen Lebensbereiches nach Artikel 8 EMRK (Europäische Menschenrechtskonvention), kundgemacht in BGBl 210/1958 (Bundesgesetzblatt). Sofern genau diese genannten gesetzlichen Bestimmungen durch gezeigte Einsatzbilder nicht verletzt werden, liegen keine Persönlichkeitsrechtsverletzungen vor und analog dem MedienG kann - unter der eben strikten Einhaltung der genannten Paragraphen - eine "öffentliche Berichterstattung über Geschehnisse des täglichen Lebens" vorgenommen werden.

Wichtige Hinweise zu allen Links

Die Feuerwehr Silz distanziert sich hiermit von allen Inhalten aller verlinkten Seiten auf dieser Homepage.

Ausschluss der Verantwortlichkeit bei Links: § 17. (1) Ein Diensteanbieter, der mittels eines elektronischen Verweises einen Zugang zu fremden Informationen eröffnet, ist für diese Informationen nicht verantwortlich, sofern er von einer rechtswidrigen Tätigkeit oder Information keine tatsächliche Kenntnis hat und sich in Bezug auf Schadenersatzansprüche auch keiner Tatsachen oder Umstände bewusst ist, aus denen eine rechtswidrige Tätigkeit oder Information offensichtlich wird, oder, sobald er diese Kenntnis oder dieses Bewusstsein erlangt hat, unverzüglich tätig wird, um den elektronischen Verweis zu entfernen. (2) Abs. 1 ist nicht anzuwenden, wenn die Person, von der die Informationen stammen, dem Diensteanbieter untersteht oder von ihm beaufsichtigt wird oder der Diensteanbieter die fremden Informationen als seine eigenen darstellt.